Für mehr Sicherheit stellt Microsoft alle Online-Dienste auf TLS 1.2+ um. TLS 1.0 und TLS 1.1 wird daher in Microsoft 365 deaktiviert. Dieser Nachrichtenbeitrag ist eine Erinnerung an den laufenden Prozess der Abschaffung der Protokolle TLS 1.0 und TLS 1.1 in Microsoft 365.

Deaktivieren von TLS 1.0 und TLS 1.1 in Microsoft 365

Wie bereits von Microsoft kommuniziert (MC126199 im Dez. 2017, MC128929 im Feb. 2018, MC186827 im Juli 2019 und MC218794 im Juli 2020), stellt Microsoft alle Online-Dienste auf Transport Layer Security (TLS) 1.2+ um, um die beste Verschlüsselung der Klasse zu bieten und um sicherzustellen, dass die Dienste standardmäßig sicherer sind. Die Änderungen zur Durchsetzung von TLS1.2+ in den Microsoft Diensten begannen am 15. Oktober 2020 und werden sich in den nächsten Monaten in allen Microsoft 365-Umgebungen ausbreiten. Wenn Sie keine Schritte unternommen haben, um sich auf diese Änderung vorzubereiten, könnte Ihre Konnektivität zu Microsoft 365 beeinträchtigt sein.

Deaktivieren von TLS 1.0 und TLS 1.1 in Microsoft 365

Wichtige Punkte:

  • Wichtig: Abschaffung der TLS1.0/1.1-Protokolle. Alle Anfragen mit TLS1.0/1.1 an Microsoft 365 werden nicht mehr funktionieren.
  • Zeitplan: Ab dem 15. Oktober 2020
  • Aktion: Client-Geräte entsprechend aktualisieren oder ersetzen

Wie sich dies auf Ihr Unternehmen auswirkt:

Sobald diese Änderung in Kraft tritt, werden alle Verbindungen zu Microsoft 365 mit den Protokollen TLS 1.0 und TLS 1.1 nicht mehr funktionieren. Darüber hinaus sind .NET-Anwendungen, die mit der .NET 4.5-Laufzeit ausgeführt werden, häufig betroffen, da .NET 4.5 standardmäßig TLS 1.1 verwendet.

Tipp vom Center Of Excellence Software Softwareentwicklung: